plus minus gleich

Askania 09 startet erneut mit Niederlage

fsv-bennstedtHalle/NSV. Am Samstag empfang der Nietlebener SV die Gäste aus Bennstedt welche nach der überraschenden Heimniederlage in der vorigen Woche gegen Eisdorf (2:4) ebenfalls mit einer  Schlappe die ganze Woche daraufhin arbeiteten, es heute besser zu machen. Das Spiel begann mit hohem Tempo auf beiden Seiten und Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Gäste ließen den Ball gut laufen und spielten schnörkellos nach vorn. Die Nietlebener Abwehr konnte aber die Angriffe meist im letzten Moment entschärfen. In Minute 10 war es dann soweit. Nach einem Eckball war Jancik mit dem Kopf zur Stelle und sorgte für die Führung der Gäste. Im Anschluss daran entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und beide Teams erspielten sich Möglichkeiten. In Minute 19 flankte Griesche von links auf den langen Pfosten und Schauer war zur Stelle, seine Direktabnahme konnte Grotsch im Tor nach vorn abwehren der Nachschuss wurde aber kläglich vergeben. Im Gegenzug die Bennstedter über links, Walpuski legt den Ball zurück auf Timmerhoff, doch sein Schuss landet am Pfosten der Gastgeber. Somit blieb es bei der alles in allen verdienten Führung der Gäste zur Pause.  Nach dem Wechsel erwischten die Gäste den besseren Start und nutzten die erste Möglichkeit durch Walpuski in Minute 51 zur 2:0 Führung. Danach verflachte die Partie zusehends. Die Wechsel auf beiden Seiten brachten jeweils keine Verbesserung im Spiel der beiden Teams und das Spiel schien entschieden. Griesche (65) mit sattem Linksschuss in den linken oberen Winkel schaffte den Anschluss und eröffnete die Schlussoffensive der Hausherren. Mit Kampf und teilweise guten Spielzügen war der Gastgeber nahe dran am Ausgleich. Orlamünde hatte dabei die klarste Gelegenheit, entschied sich aber für noch einen Haken, anstatt den Ball mit dem rechten Fuß aufs Tor zu schießen und der Ball landet am Außennetz. Zwei klare Handspiele der Gäste wurden vom Schiedsrichterteam kurz vor Ende nicht gesehen bzw. geahndet und die Heimniederlage war perfekt. Am Ende entführten die Bennstedter die 3 Punkte nicht unverdient aus Nietleben und bleiben in der Tabelle oben dran. Nietleben hingegen verabschiedete sich endgültig in die niederen Tabellenregionen.

E-Mail Drucken PDF