plus minus gleich

Askania 09 wiederum mit Remis gegen Eisdorf

eisdorfHalle/NSV. Die Gäste , mit einem 8:0 Heimerfolg aus der Vorwoche gegen Baalberge angereist, wollten natürlich den Schwung nutzen und begannen auch furios, hatten somit auch die ersten beiden Tormöglichkeiten. Die erste konnte Timm glänzend abwehren und die Direktabnahme von Matz strich knapp am Gehäuse der Gastgeber vorbei. Danach kamen die Hausherren besser ins Spiel und machten über beide Außenpositionen Druck und erspielten sich so einige Abschlüsse. Die größte Möglichkeit hatte Strissel,  aber sein Strafstoß wurde von Gehmlich  abgewehrt. Berger erzielte dann mit einem Flachschuss aus 14 Metern in Minute 29.Minute die Führung . Bis zur Pause gestalte sich das Spiel  ausgeglichen.
Nach dem Wechsel wurde Eisdorf stärker und drängte auf den Ausgleich. Die Gastgeber hingegen verloren immer mehr die Ordnung und waren im Zweikampfverhalten nicht immer konsequent genug , schafften es nicht mehr den Spielverlauf zu beruhigen. Die zweiten Bälle ergatterten die Gäste und somit fiel der Ausgleich, wenn auch glücklich aber dennoch folgerichtig, nach einem Pressschlag zwischen dem herauseilenden Timm und dem Angreifer Weißenborn und der Ball trudelte über die Torlinie zum verdienten Ausgleich in Minute 62. Danach erfolgte ein offener Schlagabtausch, weil beide Teams unbedingt den Dreier wollten. Die besseren  Gelegenheiten hatte Eisdorf war aber im Abschluss nicht zwingend genug, um die Partie für sich zu entscheiden. Die letzte Chance hatte Strissel kurz vor dem Ende, aber sein Volleyschuss aus 20 Metern konnte Gehmlich im Gästetor  parieren.  Somit stand am Ende ein gerechtes Unentschieden.

E-Mail Drucken PDF