plus minus gleich

Askania 09 gewinnt 3:1 gegen FSV 67 Halle

fsv67Halle/NSV. Mit dem 3:1 Heimsieg gegen den FSV 67 Halle setzten die Askanen ihre erfolgreiche Serie(Sieg in Lettin und Mittwoch Einzug ins Pokalfinale nach einem 2:1 in Wörmlitz)  in dieser Woche fort und sammelten damit 3 weitere wichtige Punkte im Kampf um eine bessere Platzierung in der Tabelle. Vom Anpfiff weg übernahmen die Hausherren die Initiative und setzten die ersten 20 Minuten sehr gute spielerische Akzente. Immer wieder wurden gute Kombinationen vorgetragen und viele Torchancen kreiert. Folgerichtig erzielte Jähne die Treffer zur 2:0 (18. und22. Minute)Führung mit einem Doppelschlag nach jeweils guter Vorarbeit durch Schauer.  Die Gäste hingegen versuchten mit langen Bällen ihr Glück wobei die Abwehr der Gastgeber nicht immer gut aussah. Treffer für den FSV 67 verhinderten die Halle Neustädter selbst mit ihrer schlechten Chancenverwertung. In  Minute 40 wurde Orlamünde im Strafraum vom Gästekeeper zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß setzte Jähne aber neben das Tor und hielt somit die Gäste im Spiel. Nach der Halbzeitpause sahen die Zuschauer die gleiche Begegnung. Nietleben erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten teilweise sehenswert aus dem Spiel heraus ließ aber immer wieder im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen oder der Gästetorwart reagierte mehrmals überragend. Die Gäste hätten das Auslassen der Nietleber Chancen  bestrafen können, hatte bei seinen Möglichkeiten aber das gleiche Problem. So dauerte es bis in Minute 75 ehe Bornschein endlich das erlösende 3:0 erzielte und die Partie damit entschied. Der nicht unverdiente Treffer der Gäste in der Schlussminute resultierte aus einer Unsportlichkeit als der Ball von Keller nicht zurück in die Nietleber Reihen gespielt wurde( ein FSV Spieler lag verletzt auf dem Platz), sondern nach dem Einwurf direkt ins Tor aus einer Entfernung von ca .30 Metern befördert  wurde. Letztlich steht ein völlig verdienter Erfolg wobei aber beide Teams mit ihrer Chancenverwertung haderten. Das nächste Punktspiel findet am Dienstag um 18:30 Uhr in Reideburg statt.

E-Mail Drucken PDF