plus minus gleich

LIVETICKER

... lade FuPa Widget ...
Nietlebener SV Askania auf FuPa

Pokalfinale der A-Junioren

A-Junioren   /   14:00 Uhr (Stadion am BIZ Halle-Neustadt)

SV Blau-Wei├č D├Âlau - Nietlebener SV

doelau80Halle/MWO.  D├Âlau feierte vor wenigen Tagen schon den Aufstieg in die Verbandsliga - kommt nun der Pokaltriumph noch oben drauf? Den Nietlebenern ist klar, dass die vergangenen Spielzeit nicht optimal lief. Als Absteiger aus der Verbandsliga landete man nur auf dem vierten Rang. Gekr├Ânt werden k├Ânnte die Spielzeit dennoch mit einem Pokalerfolg im Derby gegen Ortsnachbar Blau-Wei├č D├Âlau. Der bisherige Wettbewerbsverlauf ist durch die geringe Anzahl an A-Juniorennachwuchsmannschaften ern├╝chternd.

 
11
Juni
2015

Nietlebens Saisonausklang mit Live-Konzert

Erst kommt Edderitz an den Heiderand +++ am Abend das gro├če AD-CB Konzert

edderitz100Halle/MWO.  Am Samstag kommt zum Saisonende der SV Edderitz nach Nietleben. Der aktuelle Tabellenvorletzte der Landesklasse 4 m├Âchte sich zum Saisonende noch einmal geb├╝hrend verabschieden, ehe man den Gang in die Kreisoberliga antreten wird, doch auch die Askanen m├Âchten sich vor heimischen Publikum mit einer ordentlichen Leistung verabschieden, nachdem man in der R├╝ckrunde doppelt so viele Z├Ąhler, als noch in der Hinserie holte. Die G├Ąste aus Anhalt-Bitterfeld konnten in der laufenden Spielzeit 19 Punkte einfahren - deutlich zu wenig f├╝r einen Klassenverbleib im Landesfu├čball. Bei vier Siegen und sieben Unentschieden fehlen derzeit acht Z├Ąhler bis zum ersten Nichtabstiegsplatz, auf dem momentan der VfL Querfurt steht. Mit Marek Mennicke hat man zwar einen echten Goalgetter in den eigenen Reihen, aber seine 19 von insgesamt 35 Toren, werden am Ende schlie├člich doch nicht zum Klassenerhalt reichen. Am Abend (ab 20:30 Uhr) wartet dann auf dem Nietlebener Vereinsgel├Ąnde das gro├če AD-CB Konzert. Weiter...

 
08
Juni
2015

LIVE-Event 2015

Plakat2015NSV

 
05
Juni
2015

Hallesches Derby am Kinderdorf

fsv67Der FSV 67 Halle k├Ąmpft ums ├ťberleben +++ Nietleben kann ruhig aufspielen

Halle/MWO.  In der Landesklasse 4 wartet auf die halleschen Fans das Derby zwischen dem FSV 67 Halle und den Nietlebener Askanen. W├Ąhrend es f├╝r Nietleben lediglich noch um Tabellenplatz 3 geht, und dem damit verbundenen Minimalziel f├╝r diese Spielzeit, k├Ąmpf der Gastgeber noch ums ├ťberleben im Landesfu├čball - im zweiten Jahr droht nun der Abstieg in die Stadtoberliga. Zwei Spieltage vor Saisonschluss geht es in der Landesklasse 4, um den dritten Abstiegsplatz. Momentan steht der FSV 67 Halle auf diesen, aufgrund des, um ein Tor negativeren Torverh├Ąltnis. Mitkonkurrent ist der VfL Querfurt. Die Gastgeber schafften vor zwei Jahren den Sprung in die Landesklasse und landeten in der ersten Spielzeit auf Rang zehn. Nun geht es um den Klassenverbleib! Mit lediglich sechs Siegen und sechs Punkteteilungen, kann man von keiner guten Saison reden - auch der Trainerwechsel brachte nicht den gew├╝nschten Erfolg zur├╝ck ans Kinderdorf. In zehn Partien holte Thomas M├╝ller gerade einmal sechs Z├Ąhler. Ganz anders sieht es dagegen in Nietleben aus. Der Trainerwechsel zum alten Coach Matthias Zech brachte auch den alten Erfolg an die Heide zur├╝ck. Nach einer verkorsten Hinserie, musste er sich mit seiner Elf in den letzten 14 Partien einzig gegen Eisleben geschlagen geben - mittlerweile sind es nun schon fast doppelt so viele Punkte, als noch unter Ren├ę Papst bis zur Winterpause. Weiter...

 
31
Mai
2015

Nietleben mit durchwachsener Leistung zum Sieg gegen Ostrau

ostrau80Halle/MWO.  Mit Ex-Askanen Ringo Trost-Robert in der Startaufstellung griffen die G├Ąste von der LSG Ostrau nach dem letzten Strohhalm f├╝r den Klassenerhalt. Nach einer torlosen 0:0-Begegnung im Hinspiel, wollten die Nietlebener vor heimischer Kulisse nun deutlich mehr holen.
Die Gastgeber fingen mit spielstarken Aktionen an und kamen in Person von Lukas Jahnel, Sebastian Schmidt und Daniel Benesch schon fr├╝hzeitig zu guten M├Âglichkeiten. Ein Tor blieb in jedoch verwehrt. Die G├Ąste von der LSG versteckten sich dennoch keineswegs ÔÇô ├╝ber die rechte Angriffsseite, mit Trost-Robert und Maik Hermann, gelang es ihnen immer wieder gef├Ąhrlich in Nietlebens letztes Drittel hervorzusto├čen. Endstation war dann meist am gegnerischen Strafraum oder am verlorenen Kopfballduell im Askanen-Strafram. Auf der anderen Seite vergaben die Gastgeber, nach einem schlecht zu Ende gespielten Konter, schlie├člich durch Oliver Borschein, danach verzog Daniel Janowicz aus der Drehung. Kurz vor dem Pausentee h├Ątten die G├Ąste in Front gehen k├Ânnen: Bj├Ârn Stahr setzte sich hinter Nietlebens Defensivverbund ab und schloss eine Hereingabe nur an die Unterkante des Bauch- Geh├Ąuses ab, wodurch beide Kontrahenten torlos den Weg in die Kabinen antraten.

 
30
Dezember
2014

Neue Beitragss├Ątze ab 1.1.2015...

kleingeld XLHalle/MSC.   In der letzten Mitgliederversammlung der Abteilung Fussball am 26.09.2014, wurde eine Beitragserh├Âhung f├╝r alle aktiven Mitglieder in der Abteilung Fussball um monatlich 1,-ÔéČ beschlossen. Somit gelten ab Jahresbeginn 2015 neue Beitragss├Ątze, die im Anhang in der Finanzordnung nochmals aufgeschl├╝sselt sind. Au├čerdem m├Âchten wir alle s├Ąumigen Beitragszahler nochmals auf die Bringepflicht der Mitgliedsbeitr├Ąge hinweisen, da sich der Vorstand bei Nichtbezahlung der offenen Posten einen Ausschluss vom Trainings- und Spielbetrieb vorbeh├Ąlt! Zur Finanzordnung...

 
05
Mai
2014

13. Askania-Senioren-Turnier

kegeln80Halle/LSC.  Am vergangenen Samstag wurde nach einj├Ąhriger Unterbrechung das 13. Askania-Senioren-Turnier ausgetragen. Es nahmen die Sportfreunde des TSV Schwarz-Wei├č Zscherben, BSV Halle-Ammendorf I & II und nat├╝rlich die Mannschaft des Veranstalters NSV Askania 09 teil. In gewohnt sportlicher Atmosph├Ąre wurden zum ersten Male das Turnier ├╝ber 6x120 Wurf gespielt. Nach einem mehrmaligen Wechsel der F├╝hrung, konnten sich unsere Senioren nach langer Zeit ├╝ber den Turniersieg freuen. Besonders hervorzuheben und anzuerkennen sind die erzielten 417 Holz unseres Dr. Horst Vietmeyer mit seinen 80 zig Lenzen; der Kegelsport h├Ąlt Jung! Unserem Micha ein gro├čes Dankesch├Ân f├╝r seinen Einsatz am Grill u.v.a.m.. Die Ergebnisse  k├Ânnt Ihr HIER nachlesen.F├╝r alle Interessierten findet am Sonnabend, den 10. Mai um 9:00 Uhr, auf den Bahnen in Ammendorf das 13. Askania-Turnier der Herren statt. Nach achtj├Ąhriger Unterbrechung freuen wir uns auf den Vergleich mit den Mannschaften vom BSV Halle-Ammendorf 1910, SV Beuna 1910 und KV Concordia Halle. Wenn Ihr Lust habt, kommt einfach vorbei und verbringt mit uns einen geselligen Kegeltag.

 
02
Februar
2014

Nietlebens Zweitvertretung sichert sich vorzeitig den Meistertitel

kegeln80Halle/LSC.  In der Kreisoberliga Halle sind die Askanen seit Saisonbeginn das Ma├č der Dinge. 3 Spieltage vor Abschluss der Saison stehen wir ungeschlagen auf Platz Eins. Einzig der VfB Lettin hatte noch die theoretische Chance, uns den Meistertitel streitig zu machen. Da die direkten Duelle an die Nietlebener gingen, ben├Âtigten wir noch einen Sieg aus den verbleibenden 3 Spielen, um den Aufstieg zu sichern. Die erste Chance dazu gab es nun gegen die BSG Hab├Ąmfa. Gleich zu Beginn konnten die Weichen auf Sieg gestellt werden. Manfred hatte wenig Gl├╝ck in die R├Ąumer, konnte sich aber trotzdem auf ein 400er Ergebnis retten. Thomas, unsere Leihgabe aus der Ersten, zeigte, wie man die Ammendorfer Bahn spielen muss. 300 Volle und 142 R├Ąumer sind schon eine ganz starke Vorstellung. Beide Starter der BSG Hab├Ąmfa mussten hier schon deutlich R├╝ckstand (113 Holz) hinnehmen und es sah nach einen deutlichen Sieg f├╝r uns aus.

 
15
Januar
2014

7. Br├╝ckenlauf 2014 in Leipzig

Leipziger Br├╝ckenlauf 2014Halle/PDA.  Nach all den Feiertagen, dem guten Essen und diese und jenem Gl├Ąschen Wein startete die Laufsaison der Askanial├Ąufer bereits am ersten Sonntag im neuen Jahr. Guten Mutes und mit viel Elan ging es f├╝r die L├Ąuferinnen auf die 12 Kilometer-Strecke entlang des Karl-Heine-Kanals inmitten der Leipziger Innenstadt. Auch hier ging es nicht ohne einen Teilnehmerrekord mit ├╝ber 300 Aktiven, was in diesem Fall vielleicht auch an den guten Vors├Ątzen f├╝rs neue Jahr lag!?

 
15
Januar
2014

15. Hallescher Silvesterlauf

MarleneHalle/PDA.   In fast voller Besetzung und bei Pfannkuchen und Gl├╝hwein verabschiedeten die Askanial├Ąufer am 31. Dezember erfolgreich das Jahr 2013. Wiederum mit einem Teilnehmerrekord wurde der Silvesterlauf mit ├╝ber 660 Sportlern auf dem Sportplatz an der Brandberghalle gestartet. Und auch wieder dabei: unser Nachwuchs Marlene und Manuel, die beide gemeinsam mit ihren Eltern die Strecke ├╝ber 3,4 km bew├Ąltigten. Auch wenn der Sturz von Marlene auf der manchmal sehr engen Strecke die Freude etwas minimierte, die Siegerehrung anl├Ąsslich der Jahresgesamtwertung 2013 und das tolle Handtuch halfen schnell ├╝ber die Sch├╝rfwunde hinweg.

 


Seite 10 von 18

Ergebnisse

... lade Modul ...

Wir auf Facebook...

´╗┐